Startseite » Veranstaltungen » Kunst / Kultur

Burger Klassiktage

Kategorie: Kunst / Kultur, Musik

Nächster Termin:

Nächster Termin
100%
Bewertung:
Event Foto

Auch in diesem Jahr mussten die beliebten Burger Klassiktage im Mai coronabedingt abgesagt werden. Nun soll die hochkarätige Veranstaltungsreihe vom 24. September bis 14. Oktober nachgeholt werden, und zwar in der St. Nikolai-Kirche (Burg, Breite Str. 47). Ein herzlicher Dank gilt der Kirchengemeinde St. Nikolai Burg, die ihre Kirche auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung stellt. Unter dem Motto „Frauen in der Musik – Komponistinnen, Musen, Mäzeninnen“ finden drei spannende Konzerte mit verschiedenen Schwerpunkten statt.

Musik in Kombination mit Schauspiel zum Start – das Ensemble Tityre eröffnet die Burger Klassiktage am 24. September um 19.30 Uhr unter dem Motto „Längst vergessene Frauen“. In einem spannenden Konzertabend präsentieren die vier Künstler weitgehend unbekannte und unterschätzte Werke von Komponistinnen der vergangenen Jahrhunderte. Seit 1997 widmet sich das Quartett dem Thema „Frauen in der Musik“ und trat mit seinen außergewöhnlichen Programmen bereits in der Elbphilharmonie auf. Lernen Sie die ergreifende Musik und die besonderen Lebensumstände von Komponistinnen wie Mel Bonis, Madeleine Dring oder Cécile Chaminade näher kennen. Während Schauspielerin Heidrun Fiedler in die Rolle dieser außergewöhnlichen Frauen schlüpft und von ihrem Leben erzählt, lassen Annette Hermeling (Querflöte), Arne Gruetzmacher (Oboe) und Bettina Pfeiffer (Klavier) ihre Musik lebendig werden.

Mit Anna und Ines Walachowski ist am 1. Oktober um 19.30 Uhr in St. Nikolai ein hochkarätiges Klavierduo zu Gast. Auf Fehmarn gaben die begnadeten Pianistinnen ihr Debüt bei den Burger Kunsttagen 2016. In diesem Jahr werden Sie den Konzertschwerpunkt auf die  deutsche Romantik legen und sich unter dem Motto „Beziehungsweise“ den vielschichtigen Beziehungen zwischen Robert Schumann, seiner Gattin Clara und dem eng befreundeten Johannes Brahms widmen. Die beiden polnischen Schwestern gehören zu den führenden Klavierduos der Gegenwart und begeistern das Publikum deutschlandweit durch überragende Bühnenpräsenz, einen außergewöhnlichen Einklang am Klavier sowie ausgewogene, mitreißende Programme.  „Ungekünstelte Leichtigkeit, Vitalität und enorme Musikalität verbinden sich in den vor Virtuosität nur so funkelnden Darbietungen der polnischen Schwestern“, urteilte die Presse.

Das Klaviertrio Würzburg spielt unter dem Motto „Im Schattendasein“ am Donnerstag, den 14. Oktober das Abschlusskonzert der diesjährigen Burger Klassiktage. Einige Komponistinnen wie Clara Schumann oder Fanny Hensel haben mit ihren Werken in den letzten Jahren zunehmend Anerkennung erfahren. Dass auch Amanda Röntgen – Gattin des Erfinders der Röntgenstrahlen – erfolgreich komponierte, ist jedoch kaum bekannt. Das Klaviertrio Würzburg gab 2018 sein erfolgreiches Debüt auf Fehmarn und widmet sich im diesjährigen Konzert den Meisterwerken von unterschätzten Komponistinnen. Das Ensemble besteht aus den Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) sowie dem Cellisten Peer-Christoph Pulc. Seit der Gründung im Jahr 2001 hat das Trio zahlreiche Konzerte im In- und Ausland gegeben und war bei renommierten Festivals wie den Mendelssohn-Festtagen in Leipzig oder den Bayreuther Festspiel-Soiréen zu Gast.

Jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn bietet die Musikwissenschaftlerin Dr. Andrea Susanne Opielka eine Konzerteinführung an. Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen der Burger Klassiktage beginnt am 27. August 2021 in den Touristinformationen in Burg und Burgtiefe sowie in der Buchhandlung Niederlechner und der Inselbuchhandlung Rauert. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 16,00 Euro. Kinder und Jugendliche zahlen 8,00 €. Die coronabedingten Auflagen lassen es derzeit leider nicht zu, dass vor den Konzerten ein kostenfreies Begrüßungsgetränk gereicht wird. Beim gleichzeitigen Kauf von Tickets für zwei Konzerte reduziert sich der Eintrittspreis pro Veranstaltung um 1,00 € und beim Kauf von Tickets für alle drei Konzerte sogar um  2,00 €. Bei allen Konzerten besteht freie Platzwahl, es werden keine Platzkarten verkauft.

Der Veranstalter weist daraufhin, dass die Konzerte unter Einhaltung der jeweils tagesaktuellen Corona-Auflagen stattfinden und dass die Kontaktdaten aller Besucher erhoben werden. Die Besucher sind außerdem angewiesen, sich beim Tourismus-Service Fehmarn oder unter fehmarn.de rechtzeitig über die geltenden Auflagen zu informieren und sich zu erkundigen, ob für die Teilnahme an den Veranstaltungen ein Impf-, Test- oder Genesenen-Nachweis zu erbringen ist.

Veranstalter: Tourismus-Service Fehmarn mit freundlicher Unterstützung der Kirchengemeinde St. Nikolai, Burg

Termine

Veranstaltungsort

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL
St. Nikolai Kirche
Breite Straße 47
23769 Fehmarn - Burg
Deutschland
Termine: St. Nikolai Kirche, Fehmarn

Auf OpenStreetMap Anzeigen