Das Burgkloster im Europäischen Hansemusem Lübeck

Kategorie: Ausstellung / Museen

Der Burghügel in exponierter Lage am einzigen Landzugang der Halbinsel war seit dem 12. Jahrhundert bis in die Neuzeit für die Entstehung und Entwicklung der Stadt von großer Bedeutung.

Nächster Termin:

Nächster Termin 20.09.2017
100%
Bewertung:
Event Foto
Burgkloster zu Lübeck
Ein zweiter wesentlicher Bestandteil des Hansemuseums ist das Burgkloster zu Lübeck, eine der bedeutendsten mittelalterlichen Klosteranlagen Norddeutschlands. Der ehemalige Dominikanerkonvent aus dem 13. Jahrhundert wurde mit Hilfe von Bundesmitteln aufwendig saniert und restauriert und wird in Zukunft besonderer Aufsicht unterliegen, um die architektonischen und künstlerischen Hinterlassenschaften weiterhin zu konservieren. In einem gesonderten Rundgang durch das Kloster erfahren die Besucher mithilfe eines Audioguides Einzelheiten zur Geschichte des Klosters. Außerdem können sie sich die besonderen Schmuckfußböden in der Sakristei und dem Hospital, Wandmalereien aus verschiedenen Epochen und die für den Konvent äußerst bedeutsamen Schlusssteine der Gewölbe erläutern lassen.
Die Nutzungsgeschichte des Burgklosters hat zahlreiche Dimensionen und reicht bis in die unmittelbare Gegenwart. Es war nach der Reformation Armenhaus, später Hospital, dann Gefängnis und mit einer baulichen Ergänzung auch Gerichtsgebäude. Die Sozialgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, der Nationalsozialismus sowie die Nachkriegsgeschichte haben an diesem Ort ihre Spuren hinterlassen, die erhalten und nachvollziehbar gemacht worden sind. Das Burgkloster ist damit zugleich ein Erinnerungsort an die Zeit des Nationalsozialismus in Lübeck und an die Opfer, die hier inhaftiert und verurteilt wurden.
Die Architektur
Die Architektur des Museumsneubaus setzt mit einer Mischung aus handwerklich feinster Backsteinmaterialität und eleganter Moderne ein selbstbewusstes Zeichen in den Stadtraum. Linien in der Fassade deuten subtil versteckt die Konturen von Bauwerken an, die früher an diesem Ort gestanden haben.
Die zentrale, öffentliche Treppe verbindet mit großzügiger Geste den historischen Hafen mit der höher gelegenen Altstadt. Terrassen, Höfe, ein Spielplatz und Gastronomie, die darüber erschlossen werden, ermöglichen einen grandiosen Blick auf Stadt und Hafen und schaffen so einen Ort von hoher Aufenthaltsqualität. So entfaltet sich der Ort, an dem das Hansemuseum beheimatet ist, als ein von Geschichte durchtränkter Raum, der in seiner Verdichtung für die Stadtgeschichte wie für die europäische Hansegeschichte kaum hoch genug bewertet werden kann.
Öffnungszeiten:
April - Oktober: 10:00 - 18:00 Uhr
November-März: 10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass: eine Stunde vor Schließung

Termine

Sep.
20
2017
 
Sep.
21
2017
Donnerstag
Ausstellung / Museen
 
 
 
 
 
Sep.
26
2017
 
Sep.
27
2017
 
123
...
2324
Sep.
28
2017

Veranstaltungsort

Google Maps
Burgkloster im Europäischen Hansemuseum
An der Untertrave 1
23552 Lübeck - Altstadt
Deutschland
Telefon: +49 451 80 90 99 0
Termine: Burgkloster im Europäischen Hansemuseum, Lübeck

Auf Google Maps Anzeigen

Ähnliche Veranstaltungen - Ausstellung / Museen

Event Foto
Date
20.09.2017
Husum
Puppentheater-Museum des Pole Poppenspäler Förderkreises e.V.

Familie / Kind

Event Foto

3. Adventure Northside: Offroad & Survival Messe

Vier Tage Offroad Abenteuer - Wissen zum Zuhören und Anfassen vom 30.09. bis 03.10.2017
Sep.
30
2017