Startseite » Veranstaltungen » Ausstellung / Museen

Das GRÜNE ZITAT / Frei erfunden/ Ausstellung im Park von Schloss Kaarz 2023

Kategorie: Ausstellung / Museen

Nächster Termin:

Nächster Termin
No Votes
Bewertung:
Event Foto

Unter dem Thema „Frei erfunden“, laden Ruzica Zajec und Broder Burow auch 2023 wieder Künstlerinnen und Künstler ein, Kunstwerke für den Schlosspark Kaarz zu entwickeln. Die Projektreihe „das GRÜNE ZITAT“ findet seit 2015 regelmäßig statt und gibt damit der Kunst im öffentlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Plattform. Neben den beiden Initiator:innen des Projekts, sind Anke Becker, Doreen Becker, Annette Leyener, Frank Nordiek, André Tempel und Goran Tomcic beteiligt. Die Projektreihe „das GRÜNE ZITAT“ findet seit 2015 statt..

Unter dem Thema „Frei erfunden“, laden Ruzica Zajec und Broder Burow auch 2023 wieder Künstlerinnen und Künstler ein, Kunstwerke für den Schlosspark Kaarz zu entwickeln. Die Projektreihe „das GRÜNE ZITAT“ findet seit 2015 regelmäßig statt und gibt damit der Kunst im öffentlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Plattform. Neben den beiden Initiator:innen des Projekts, sind Anke Becker, Doreen Becker, Annette Leyener, Frank Nordiek, André Tempel und Goran Tomcic beteiligt.

Der Kommentar „Frei erfunden!“ hatte schon immer die Konnotation fehlender Glaubwürdigkeit. Doch während früher eine Spur Anerkennung für die visionäre Kraft erfundener Geschichten mitschwang, werden diese heute massiv abgewehrt. Angesichts einer zunehmenden Beeinflussung des öffentlichen Lebens durch „Fake News“ verwundert dies kaum. Doch es ist bedauerlich, denn die Folgen des Missbrauchs dieser kreativen Fähigkeit, schränken auch die Freiheit der Künste ein. Dabei besteht ihre Qualität eben darin, sich von der Wirklichkeit zu lösen, in nie gesehene Zukunftswelten oder lange vergessene Abgründe der Geschichte zu blicken und auf diese Weise der Wahrheit einen Ausdruck zu geben.

Ausgehend vom Titel bewegt sich das Thema des Kunstprojektes im Schlosspark im mehrdeutigen Denkraum von Freiheit und Lüge, Vision und Falschdarstellung, Fantasie und Manipulation. Wer frei erfindet, verzichtet auf jeden Bezug zur Realität und ebenso darauf, Verantwortung zu übernehmen. Doch wer „Märchen erzählt“, erfindet Parallelwelten, die Raum für philosophische Wahrheiten bieten. Neue Erfindungen entstehen meist dann, wenn jemand sich mutig aus dem allgemeingültigen Denken herausbewegt und in einsamer Position die Stellung hält, um etwas nie vorher Gedachtes zu verteidigen. Literarische Werke, die frei erfunden sind, stellen die ganze Wahrheit oft besser dar als jede Reportage. Verschwörungstheorien beginnen mit einer Lüge, doch verselbständigen sich und gewinnen rasend schnell an Einfluss. Verstärkt in den Echokammern der sozialen Medien gewinnen haltlose Narrative manchmal so viel Macht,
dass sie die Weltpolitik beeinflussen können.

Dieses Projekt appelliert mit seinem lakonischen Titel an die Freiheit der Kunst, die das deutsche Grundgesetz garantiert. Denn zu einer funktionierenden Demokratie gehört, dass es niemals nur eine einzige gültige Wahrheit gibt. Ihr Kern besteht darin, den Dissens zu erdulden, ja ihm sogar eine Plattform zu bieten. Kunst muss es ertragen, kritisch diskutiert zu werden, doch sie wird nicht kontrolliert und nicht verboten, solange keine Menschen beleidigt werden oder zu Schaden kommen. Dies zeichnet eine freie Gesellschaft aus, darum ermutigt dieses Projekt dazu frei zu erfinden, damit die Optionen der Wahrnehmung von Wirklichkeit sich vervielfachen. Nur wenn die Kunst frei ist, kann sie ihren Beitrag leisten, das Undenkbare zu visualisieren, dem Widerstand einen Ausdruck zu geben und ein Bild für die Zukunft zu erfinden.

Über Schlosspark und Schlosshotel Kaarz


Der Schlosspark Kaarz liegt in der hügeligen Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns, zwischen Wäldern, Feldern und Seen. Ab 1869 ließ Julius Hüniken den Garten in einen englischen Landschaftspark umgestalten. In Abgrenzung zu der strengen Geometrie französischer Barockgärten, wollte er dabei die abwechslungsreichen Wesensmerkmale einer natürlichen Landschaft aufnehmen. Gestalterisch angelehnt an die Malerei Claude Lorraines oder Nicolas Poussins, ähnelt der englische Landschaftsgarten auch in Kaarz einem begehbaren Gemälde. Schloss Kaarz geht auf eine Gutsstelle des 15. Jahrhunderts zurück und wurde in der heutigen Form 1872 erbaut. Nach einer umfangreichen Sanierung wurde es 2014 als familiengeführtes Schlosshotel wiedereröffnet.

 

Termine

Veranstaltungsort

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL
Schloss Kaarz
Obere Dorfstraße 6
19412 Weitendorf - Kaarz
Deutschland
Termine: Schloss Kaarz, Weitendorf

Auf OpenStreetMap Anzeigen

Familie / Kind

Event Foto

Wildpark Schwarze Berge

Das tierische Ausflugsziel im Süden Hamburgs
Apr.
24
2024