Die »Buddenbrooks« - ein Jahrhundertroman

Kategorie: Ausstellung / Museen

Dauerausstellung

Nächster Termin:

Nächster Termin 20.08.2019
No Votes
Bewertung:
Event Foto

Ein Roman kehrt an den Ort seiner Handlung zurück. Diese Idee durchzieht die Dauerausstellung Die »Buddenbrooks« - ein Jahrhundertroman. In dem Haus, in dem große Teile von »Buddenbrooks« spielen, werden dem Besucher Entstehung, Handlung und Wirkung von Thomas Manns nobelpreisgekröntem Roman präsentiert. Dabei wurde eine Literaturausstellung neuen Typs entwickelt, die das Spektakuläre mit dem Wissenschaftlichen verbindet und der ein Grundgedanke der Kunstauffassung Thomas Manns zugrunde liegt.
Gemeint ist das Prinzip der ›doppelten Optik‹, ein Begriff der zuerst bei Nietzsche auftaucht und mit dem er die musikalische Kunst Richard Wagners beschreibt. Den Besuchern der Ausstellung wird ein allgemeiner Überblick über die »Buddenbrooks« geboten, der mit Hilfe von Hörinseln und Lesepult vertieft werden kann. Wer mehr möchte, kann sich in Material- und Wissensschichten ›eingraben‹, die die virtuelle Ausstellung anbietet. Sie bedient sich vieler Medien, um ihre Inhalte zu vermitteln, die zentrale Botschaft aber heißt: Man muss den Roman in die Hand nehmen und lesen, um in den vollen Genuss seiner literarischen Qualitäten zu kommen.

Der Hauptschauplatz von »Buddenbrooks« ist Lübeck.
Obwohl der Name des »mäßigen Handelsplatzes an der Ostsee« nicht einmal genannt wird, gibt es keine Straße, keinen Platz, keinen Ort in dieser Romanstadt, der sich nicht in Lübeck lokalisieren ließe. Im Zentrum des Romans steht das Haus in der Mengstraße 4. Genau in jener Etage und hinter genau den Fenstern des Hauses, wo die Familie Mann Mitte des 19. Jahrhunderts eine Beletage bewohnte, befindet sich eine Ausstellung über eine Romanfamilie, die - wie von Thomas Mann beschrieben - vis à vis der Marienkirche in einem »Landschaftszimmer« und einem »Speisesaal« mit ›Götterfiguren‹ sitzt.
»Buddenbrooks« ist keine kulturgeschichtliche Chronik, sondern ein literarisch hochartifizielles Spiel des jungen Thomas Mann mit den damals noch populären, aber in der Zeit um 1900 schon umstrittenen Schreibweisen des Naturalismus und des Realismus. Das Interesse des jungen Dichters gilt der wahrhaftigen Darstellung von inneren, von psychischen Zuständen und Entwicklungen seiner Figuren. Er schildert Seelenlandschaften auch dort, wo er vordergründig Wohnräume beschreibt. Und er vermittelt manchmal Atmosphäre um den Preis, dass weder der historischen, noch der sachlichen Wahrheit Genüge getan wird.
Unsere Inszenierung geht dabei von folgenden Voraussetzungen aus: Veranschaulicht werden soll die Lebenswelt der Romanfamilie Buddenbrook und nicht die der Familie Mann. Und weiter: Sprachwelt ist übersetzbar in materielle Anschauung, wenn die materielle Übersetzung selbst Züge poetischer Sprachwelt aufnimmt.

Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag: 01.01. - 31.01.: 11 - 17 Uhr

Montag - Sonntag: 01.02. - 31.03.: 11 - 17 Uhr

Montag - Sonntag: 01.04. - 31.12.: 10 - 18 Uhr

 

 

Termine

Aug.
20
2019
Dienstag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
21
2019
Mittwoch
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
22
2019
Donnerstag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
23
2019
Freitag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
24
2019
Samstag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
25
2019
Sonntag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
26
2019
Montag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
Aug.
27
2019
Dienstag
Ausstellung / Museen
 
Lübeck Altstadt
 
123
...
1617
Aug.
28
2019

Veranstaltungsort

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL
Buddenbrookhaus
Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum.
Mengstraße 4
23552 Lübeck - Altstadt
Deutschland
Telefon: +49 451 1224190
Termine: Buddenbrookhaus, Lübeck

Auf OpenStreetMap Anzeigen

Sightseeing

Event Foto

Queen Mary 2

Kreuzfahrtanläufe in Norddeutschland
Sep.
24
2019