Albert Christoph Reck. »Ich habe einen Vogel.

Kategorie: Ausstellung / Museen

Kunstausstellungen überregionaler Bedeutung werden von Ostern bis Oktober vom Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte in den barocken Räumen der ehemaligen Amtmannwohnung und im Gewölbesaal im Westteil der Klosterkirche durchgeführt.

Nächster Termin:

Nächster Termin
No Votes
Bewertung:
Event Foto

Egal ob Albert Christoph Reck, geb. 1922 in Krappitz, die Wiesen von Henstedt-Ulzburg durchstreift oder Natur und Menschen in Afrika beobachtet: Es bleibt immer die klare Handschrift mit den kraftvollen Farben und den dunklen Konturen, die seine Bilder wie Glasfenster zum Leuchten bringen. Von Oberschlesien zog es Reck nach Bremen, wo er als Schiffsjunge anheuerte, bevor er 1947 wie Horst Janssen an die Hamburger Landeskunstschule in die Klasse von Alfred Mahlau kam. Ab 1951 arbeitete er als freier Künstler in Hamburg, hatte zahlreiche Ausstellungen und erhielt u.a. den Lichtwark-Preis. Bereits 1960 entwarf er für das Kloster Nütschau in Glas gefasste Kreuzwegstationen, die bis zum Umbau gezeigt wurden und heute an die St. Jakobuskirche in Hamburg-Lurup ausgeliehen sind. Seit 1962 lebte Reck etwa 40 Jahre lang mit seiner Frau und acht Kindern in Südafrika und in Swaziland, wo er Kunststudios und Webereien für junge Afrikaner einrichtete und während der gesamten Zeit tausende von Bildern malte, immer an seinem roten Faden entlang. 2003 kehrte er nach Deutschland zurück und bezog sein Atelier im Künstlerhaus Sootbörn in Hamburg-Niendorf.
Es geht für Reck in seiner Kunst sehr oft um den Schöpfungsgedanken, der aus den Gesetzen der Natur eine philosophische Idee entwickelt, die als Brücke dienen kann zwischen Kontinenten, Kulturen und Religionen.

Termine

Veranstaltungsort

Google Maps
Kloster Cismar
Museum in der Stiftung Schloss Gottorf
Bäderstraße 42
23743 Cismar
Deutschland
Telefon: +49 4366 - 1080
Termine: Kloster Cismar, Cismar

Auf Google Maps Anzeigen

Ähnliche Veranstaltungen - Ausstellung / Museen

Event Foto
Date
20.02.2018
Rosengarten
Vom 27. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018 präsentiert das Freilichtmuseum am Kiekeberg die neue Sonderausstellung "PLAYMOBIL. - Spielgeschichte(n).

Sightseeing

Event Foto

GREGORS original Lichterfahrt

Eine Hafenrundfahrt auf einer Barkasse durch den beleuchteten Hamburger Hafen und (tideabhängig) durch die Speicherstadt!
Feb.
23
2018